VDB zeichnet Handwerker und Franchisegründer aus

Der 8. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken wurde im Jahr 2019 ausgeschrieben und wird im September 2020 verliehen. Als Sponsor verlieh der VDB zusammen mit dem Franchiseverband den Franchiseaward in der Kategorie „Franchisegründer des Jahres 2019“.

Bürgschaftsbanken und Handwerk verbindet eine sehr lange Zusammenarbeit. In den 1950er Jahren wurden von der Handwerksorganisation die ersten Kreditgarantiegemeinschaften gegründet, aus denen später die Bürgschaftsbanken hervorgingen. Handwerksbetriebe sind traditionell die größte Gruppe unter den verbürgten Wirtschaftszweigen. Sie machen rund ein Viertel aller geförderten Unternehmen aus. 2019 unterstützten die Bürgschaftsbanken über 1.250 Handwerker.

Jedes Jahr zeichnen die deutschen Bürgschaftsbanken in einem bundesweiten Wettbewerb seit 2012 ein erfolgreiches Handwerksunternehmen mit dem „Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken“ aus. Dafür schlagen die Bürgschaftsbanken Betriebe vor, die in den letzten drei Jahren eine Bürgschaft bekommen haben.

Eine Jury aus Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des deutschen Handwerks (ZDH) und des Verbands Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) entscheidet über die Vergabe des Preises. Der Sieger erhält 5.000 Euro. Im Finale um den 8. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken standen sieben Unternehmen. Unter den Kandidaten waren unterschiedliche Handwerksbetriebe aus folgenden Bereichen vertreten: Bäckerei, Augenoptiker, Fleischerei, Zahntechnik, Dachdecker, Eismanufaktur sowie ein Barbershop.

Ursprünglich sollte die Preisverleihung am 11. März 2020 im Rahmen der IHM Internationale Handwerksmesse in München stattfinden. Die Preise für die Plätze 1 bis 3 sollten durch ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer sowie dem VDB-Vorsitzenden Guy Selbherr zusammen mit der Abteilungsleiterin Mittelstandspolitik aus dem Bundeswirtschaftsministerium, Dr. Sabine Hepperle, überreicht werden.

Aufgrund der Absage der IHM wurde die Preisverleihung auf September 2020 im Rahmen der VDB-Mitgliederversammlung verschoben. Der Artikel wird nach der Preisverleihung an dieser Stelle entsprechend aktualisiert.

Franchiseaward „Franchisegründer des Jahres“

Jährlich vergibt der Deutsche Franchiseverband die Franchise-Awards. Bereits zum sechsten Mal sponserte der VDB im Jahr 2019 den Gründerpreis. Seit 2009 kooperieren VDB und Bürgschaftsbanken mit dem Franchiseverband, um Finanzierungen zu erleichtern. Geschäftsführer Stephan Jansen entschied als Jury-Mitglied mit über den Preisträger und zeichnete Daniel Hofmann von Home Instead aus.

Als Franchisepartner von Home Instead ist ihm im Wachstumsmarkt Seniorenbetreuung ein überdurchschnittlich erfolgreicher Betriebsaufbau und – Ausbau zu einem mittelständischen Unternehmen gelungen. Mit derzeit über 80 angestellten Betreuungskräften, die in Erlangen aktuell etwa 260 pflegebedürftige Menschen zu Hause individuell betreuen, zählt sein Betrieb knapp 1,5 Jahre nach dem Start zu den größten Betreuungsdiensten der Region. Als Quereinsteiger hat sich der heute 47-Jährige dabei mit viel Engagement fest am Markt etabliert.

Gruppenfoto Preisverleihung Franchiseaward 2019 Gründer

Quelle: Franchiseverband


Seite via E-Mail teilen

Empfehlen Sie diese Seite weiter.
Sie erhalten automatisch eine Kopie an Ihre eigene Mailadresse.